Klimaanlage im Auto

Auch die Klimaanlage im Auto frisst Umwelt unfreundlich sehr viel Energie in Form von Benzin. Aus diesem Grund sind die Sicherheitsaspekte für den Autofahrer die heutigen Hauptargumente für eine Klimaanlage im Fahrzeug. Klimaanlagen im Auto kühlen nicht nur die Luft, sie sorgen auch für eine optimierte Luftfeuchtigkeit. Der Sicherheitsaspekt besteht darin, dass Menschen bei Raumtemperaturen von 20 Grad weitaus leistungsfähiger sind als dies bei 28 Grad stattfinden kann. Der Unterschied zwischen beiden Temperaturen liegt bei einem Leistungsverlust von 70 %, wenn 28 Grad Raumtemperatur vorhanden sind. Fahrzeug-Klimaanlagen werden natürlich heutzutage ohne FCKW hergestellt, sie sind mit umweltfreundlicheren Kältemitteln ausgestattet als die Erstmodelle und sie sind relativ preisgünstig in der Anschaffung.

Wer 16 000 Kilometer im Jahr fährt, muss mit 80 – 100 Liter Mehrverbrauch an Benzin rechnen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Klimaanlagen an- und auszuschalten. Um Austrocknungen zu vermeiden, kann sie ab und an in Betrieb genommen werden, da dies die gesamte Technik pflegt, die für den Betrieb der Klimaanlage zuständig ist. Wer im Sommer die Klimaanlage benutzt, sollte ca. 10 Minuten vor Fahrtende ausschalten, damit restliches Kondenswasser vertrocknen kann.

Damit eine Klimaanlage effektiv arbeiten kann und der Energieverbrauch gering gehalten werden kann, ist es erforderlich, an heißen Tagen vor Fahrtantritt einige Minuten lang das Fahrzeug durch geöffnete Fenster und Türen zu entlüften. Wenn die angestaute Hitze an heißen Tagen auf diese Art entweichen kann, muss die Klimaanlage nicht so viel leisten. Die Klimaanlage muss dann nicht die heiße Luft im Fahrzeuginnenraum herunterkühlen, sondern nur die abgekühlte Luft temperieren. Für den Fahrer ist die Kühlung am effektivsten, wenn die kühle Luft über die Schultern geblasen wird. Die Temperatur sollten bis 23 Grad im Innenraum betragen und nicht sehr große Unterschiede zu der Außentemperatur aufweisen. Dies ist auch aus medizinischen Gründen zu empfehlen. Wer sich an diese Tipps hält, spart Energie und Geld.